Hammer

Hammer

Der Hammer ist „Multiwerkzeug“. Er zählt zu den ältesten Werkzeugen überhaupt. Der Hammer sollte in keinem Haushalt fehlen. Das Werkzeug ist vielseitig einsetzbar. Man kann mit ihm einfach nur Nägel in die Wand oder auch Holz einschlagen oder auch Material bearbeiten, glätten, formen, schmieden, trennen oder zerkleinern. Der Hammer besteht aus einem Kopf und einem Stiel. Der Hammerkopf wird  dabei in Bahn und Finne unterteilt. Als Finne wird der keilförmige, zulaufende Teil des Hammerkopfes bezeichnet und die Bahn ist demzufolge die flache Schlagfläche. Die Finne ist meist abgerundet. Der jeweilige Radius der Rundung ist dabei abhängig von dem Verwendungszweck des Hammers.

Der Hammerstiel wird in einem Loch im Hammerkopf mittels Keil befestigt. Der Hammerkopf kann je nach Einsatz aus gehärtetem Stahl, Holz, Kunststoff oder Kupfer bestehen. Mitunter kann an der Oberseite des Hammerkopfes auch eine Rille mit Bucht und Magnet vorhanden sein. Dadurch wird das Halten des Nagels ermöglicht. Neben diesem klassischen Hammer gibt es noch verschiedene andere Arten, wie Mauerhammer, Schlosserhammer, Fäustel, Schmiedehammer usw..