So planen Sie einen Wellnessbereich

So planen Sie einen Wellnessbereich

Ist Ihr Haus groß genug oder planen Sie den Neubau Ihres Hauses, so können Sie einen Wellness-Bereich bauen. Haben Sie einen großen Keller, so ist dies ebenfalls eine Möglichkeit, einen Wellness-Bereich zu bauen. Was unbedingt gebraucht wird, ist ein Wasseranschluss. Sogar im Außenbereich, im Garten, können Sie einen Wellnessbereich errichten, doch sollten Sie an ein Gartenhäuschen als Überdachung denken.

Das gehört in den Wellness-Bereich

Überlegen Sie, bevor Sie ans Werk gehen, was Sie in Ihrer Wellness-Oase unterbringen möchten. Das hängt natürlich von der Größe des Bereichs ab, doch erhalten Sie verschiedene Einrichtungsgegenstände für den Wellness-Bereich in kleineren Abmessungen. Unbedingt gehört eine Dusche hinein, doch statt einer Dusche darf es eine Badewanne sein. Haben Sie genügend Platz, so verwenden Sie eine Dampfdusche von meinbad24 und zusätzlich einen Whirlpool. Dampfduschen verfügen über verschiedene Funktionen, denn mit ihnen können Sie nicht nur einfach duschen. Verschiedene Lichtfarben können eingestellt werden, ebenso wie unterschiedliche Massageeffekte. Sogar mit Radio sind verschiedene Modelle ausgestattet. Statt einer Dampfdusche, die sich wie eine Sauna nutzen lässt, können Sie eine Sauna verwenden. Allerdings sollte in diesem Fall unbedingt eine Dusche, eine Badewanne oder ein Whirlpool vorhanden sein, damit Sie sich nach dem Saunagang abkühlen können.

Gehen Sie nach der Planung die Umsetzung des Wellness

Viele Arbeiten können Sie an Ihrem Wellness-Bereich selbst erledigen, doch sollten Sie den Wasseranschluss und die Elektroinstallation vom Fachmann ausführen lassen. Da es sich um einen Nassbereich handelt, sollten Sie für den Fußboden und für die Wände auf Fliesen nicht verzichten. Sie erhalten Fliesen in vielen schönen Farben, die sich teilweise gut miteinander kombinieren lassen. Fliesen können Sie selbst verlegen, mit Fliesenkleber und dem richtigen Handwerkzeug. Für die Verfugung tragen Sie Fugenmasse auf, die Sie in verschiedenen Farben erhalten. Die Rückstände der Fugenmasse sollten Sie am nächsten Tag entfernen. Eine Sauna erhalten Sie im Baumarkt oder im Onlineshop. Sie lässt sich leicht aufbauen, schwieriger wird es schon, wenn Sie eine Dampfdusche integrieren möchten. Für die Beleuchtung können Sie Halogenstrahler oder LED-Lampen verwenden, doch LED-Lampen haben besondere Vorzüge. Sie verfügen über eine lange Brenndauer und sind sehr robust. Sind Sie mit allen Arbeiten fertig, gehen Sie an die Ausgestaltung. Stellen Sie Relax-Liegen hinein, um sich nach der Dampfdusche oder der Sauna zu erholen.